Allgemeine Geschäfts­bedingungen (AGB)

AGB der availabill ag zu «Kauf auf Rechnung» und «Kauf auf Raten» (kurz «KaR»)

Version 1.0 vom 8. August 2019

Allgemein

availabill ag ermöglicht dem Händler verschiedene Zahlungsarten anzubieten.

Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen der availabill ag gelten für die über den Händler angebotenen Zahlungsmittel gemäss nachfolgend aufgeführten Zahlungsvarianten, nachfolgend zusammen auch «KaR» genannt. Mit der Wahl des jeweilig ausgewählten Zahlungsmittels akzeptieren Sie, dass Sie mit diesen AGB einverstanden sind. Es gilt jeweils die beim Kauf aktuelle Fassung der AGB.

Sie haben beim Kauf die Möglichkeit verschiedener Zahlungsvarianten, welche je nach Händler variieren können:

  1. «Kauf auf Rechnung»: Begleichung des gesamten Rechnungsbetrages innert 30 Tagen ab Rechnungsdatum.

  2. «Kauf auf Raten»:

    1. Ratenplan 3/3 bei Privatkunden (B2C): Sie bezahlen den Gesamtbetrag in 3 Raten innert 3 Monaten. Der jeweilige Ratenbetrag ist bis spätestens zum auf der jeweiligen Rechnung genannten Zahlungstermin zu begleichen.

    2. Ratenplan 4/12 bei Firmenkunden (B2B): Sie bezahlen in 4 Raten innert 12 Monaten. Der jeweilige Ratenbetrag ist bis spätestens zum auf der jeweiligen Rechnung genannten Zahlungstermin zu begleichen.

    3. Zinsfreie Raten-Modelle für Privatkunden (B2C) und Firmenkunden (B2B): Sie erhalten eine zinsfreie Ratenzahlungsmöglichkeit. Die Anzahl der Raten wird bei der Auswahl effektiv angegeben und kann je nach Angebot des Händlers variieren. Es gelten die jeweils bei Zahlung aufgeführten Raten. Der jeweilige Ratenbetrag ist bis spätestens zum auf der jeweiligen Rechnung genannten Zahlungstermin zu begleichen.

Bei Zahlungsart b.1, b.2 und im Falle des Zahlungsrückstands aller angebotenen Zahlungsvarianten (Verzug) werden Ihnen Zinsen zum jeweils geltenden Jahreszinssatz auf dem ausstehenden Rechnungssaldo bis zur vollständigen Bezahlung berechnet (siehe auch unten Ziffer 6). Wenn nichts anderes angegeben ist, beläuft sich der effektive Jahreszinssatz auf 10%. Sämtliche Zahlungen werden zunächst auf die bestehende Zinsforderung angerechnet und nacheinander Gebühren und Grundforderung getilgt.

Kundenkreis

Die Zahlungsarten «KaR» richten sich ausschliesslich an handlungsfähige Privatpersonen, juristische Personen und Unternehmen mit Wohnsitz/Sitz in der Schweiz oder Liechtenstein, wobei die Rechnungs- und Lieferadressen identisch sein müssen. Die Rechnungsstellung und der Zahlungseinzug wird von der availabill ag, Hagenholzstrasse 85b, 8050 Zürich (nachfolgend die «availabill») abgewickelt, welche auch ausschliessliche Ansprechpartnerin für alle Fragen zur Rechnung oder zum Ratenplan ist.

Zahlungsfunktion und Benützung der Zahlungsmittel

Sie als Kunde können Einkäufe wie folgt tätigen und autorisieren:

    • Im Online-Shop des Händlers durch Anklicken des entsprechenden Zahlungsmittels, Eingabe der erforderlichen und korrekten Informationen und Akzept der allgemeinen Geschäftsbedingungen.

    • In der Filiale des Händlers durch Angabe der erforderlichen und korrekten Informationen und Unterzeichnung des Verkaufsbelegs.

Wenn Sie «KaR» wählen, bezahlen Sie die betreffende Ware und/oder Dienstleistung an availabill. Für den Warenkauf gelten die AGB bzw. die Vertragsbedingungen des Händlers, bei dem Sie die Waren oder Dienstleistung erworben haben. Sie anerkennen sämtliche auf obige Weise autorisierten Einkäufe, die Korrektheit des Betrages sowie die resultierende Schuld gegenüber dem Händler.

Adress- und Bonitätsprüfung

Im Zusammenhang mit der Bereitstellung der Zahlungsmittel «Kauf auf Rechnung» und «Kauf auf Raten» führen der Händler und die availabill Adressverifikationen und Bonitätsprüfungen durch. Dabei stützen Sie sich insbesondere auf Ihre Angaben und berücksichtigen zudem Informationen von Dritten. Sie willigen ein, dass sowohl Händler als auch availabill hierfür Adress- und Bonitätsinformationen von Wirtschaftsauskunfteien (z.B. ZEK, IKO, CRIF) anfragen, einholen und die Bestellanfrage und Kundendaten gegen diese eingeholten Informationen sowie gegen die bestehenden Bonitätsdatenbanken der availabill prüfen dürfen. availabill behält sich vor, Ihnen die Zahlungsmittel «Kauf auf Rechnung» oder «Kauf auf Raten» zu verweigern. Eine Grundangabe ist dabei nicht erforderlich.

Zahlungsbedingungen

Für die Zahlungsarten «Kauf auf Rechnung» und «Kauf auf Raten» sind neben dem Preis für die Waren und/oder Dienstleistungen zusätzliche Rechnungsstellungs- und Bearbeitungs-Gebühren sowie MwSt. und beim Ratenkauf die entsprechenden Zinsen von Ihnen zu zahlen. Die Angaben über Gebühren und Zinsen entnehmen Sie den AGB des Händlers.

Die aufgrund der Zahlungsart «Kauf auf Rechnung» zugestellte Rechnung ist ohne Abzüge innert 30 Tagen ab Datum der Rechnungsausstellung zur Zahlung fällig.

Die Begleichung des jeweiligen Ratenbetrages bei der Zahlungsart «Kauf auf Raten» muss bis spätestens zum auf der jeweiligen Rechnung genannten Zahlungstermin erfolgen.

Zahlungsverzug

Leisten Sie die Zahlungen nicht bis zum jeweiligen Fälligkeitstermin (Verfalltag), so befinden Sie sich ohne weitere Mahnung in Verzug. Pro Mahnung werden Mahngebühren wie auch Zinsen gemäss separater Gebührenübersicht in den AGB des Händlers, mindestens aber die in obiger Ziffer 1 genannten, auf dem jeweils ausstehenden Betrag berechnet und diese sind von Ihnen in jedem Fall zu begleichen.

Sämtliche weitere Aufwendungen und Auslagen der availabill im Zusammenhang mit der Einbringung von ausstehenden Beträgen, insbesondere Gebühren für die Übergabe der Forderung an eine Inkassostelle sowie die entstandenen Inkassokosten, sind von Ihnen zu zahlen. availabill ist im Verzugsfall berechtigt, die Forderung an Dritte zum Inkasso zu übergeben. Mit der Inkassoübergabe belastet availabill Ihnen Inkassospesen gemäss Verzugsschaden-Tabelle des Verbands Schweizerischer Inkassotreuhandinstitute, einzusehen unter www.vsi1941.ch.

Sofern Sie sich mit Zahlungen im Rückstand befinden, können der Händler und/oder availabill, vom «Kauf auf Rechnung» oder «Kauf auf Raten» zurückzutreten oder die gesamte noch offene Restschuld sofort zur Rückzahlung fällig stellen. Im Falle des Rücktritts sind Sie verpflichtet, die gekaufte Sache sofort und auf Ihre Kosten zurückzugeben.

Abtretung der Forderung an availabill (Zession)

Wenn Sie im Online-Shop oder an der Verkaufsstelle «KaR» als Zahlungsmittel auswählen, tritt der Händler die Kaufpreisforderung an die availabill ab. Die Abtretung erfolgt zum Zeitpunkt der Rechnungsstellung und gilt als Vollzogen mit Erhalt der sachdienlichen Unterlagen und Daten. availabill übernimmt dabei die Forderung gegenüber Ihnen und wickelt die komplette Zahlung ab. Sie verpflichten sich somit nur noch befreiend an availabill zu zahlen.

Eigentumsvorbehalt

Das Eigentum an der Kaufsache verbleibt bis zur vollständigen Bezahlung aller ausstehenden Forderungen aus dem getätigten Kauf beim Händler (Eigentumsvorbehalt) und kann im entsprechenden Register eingetragen werden.

Kundenanfragen

Der Händler bleibt für Ihre Kundenanliegen allein zuständig (insbesondere für Anfragen zu Versand und Lieferzeit, für Retouren, Reklamationen und Widerrufe).

Für sämtliche Fragen zur Rechnung und zum Ratenplan können Sie sich an availabill wenden. Die Kontaktdaten befinden sich auf der Rechnung.

Reklamationen und Retouren

Reklamationen wegen mangelhafter Waren und/oder Dienstleistungen sowie Retouren sind von Ihnen ausschliesslich direkt mit dem Händler zu regeln. Das Bestehen solcher Streitsachen entbindet Sie nicht von der Pflicht zur Bezahlung der Rechnung bzw. des Gesamtwertes der strittigen Kaufsache.

Bei vom Shop anerkannten und gewährten Retouren von Waren, die via «Kauf auf Rechnung» oder «Kauf auf Raten» erworben wurden, erfolgt die Rückerstattung auf das von Ihnen anzugebende und auf Ihren Namen lautende Bank- oder Postkonto.

Verrechnungsausschluss

Eine Verrechnungseinrede, welche Ihnen allenfalls gegenüber dem Händler zusteht, kann availabill nicht entgegengehalten werden.

Datenverwendung und -schutz

Sie nehmen zur Kenntnis; dass availabill vom Händler die Forderung gegen Sie bei Rechnungsstellung mittels Abtretung (Zession) übernimmt und somit Ihre Daten bearbeitet.

Sie willigen zudem ein, dass die mit den Zahlungsmitteln «Kauf auf Rechnung» und «Kauf auf Raten» verbundenen und für den Händler und die availabill verfügbaren Daten einschliesslich Personendaten, Kauf-, Rechnungs-, Zahlungs- und Inkassodaten sowohl vom Händler wie auch von availabill zur Abwicklung des Kaufs sowie für deren eigene Zwecke verwendet werden können.

availabill ist zudem berechtigt und Sie stimmen zu, diese Daten in Ihre eigenen Bonitätsdatenbanken aufzunehmen und für weitere Zwecke der availabill, einschliesslich der Nutzung zur Bonitätsabfragung für die Zahlungsmittel «Kauf auf Rechnung», «Kauf auf Raten» und für von availabill ausgegebene oder im Auftrag betriebene Kunden- und Kreditkarten für sich wie auch für dritte (Bsp. Onlineshops) zu verwenden.

Zudem nehmen Sie zur Kenntnis und ermächtigen availabill, dem Händler jederzeit Informationen über Ihren Zahlstatus inkl. Zahlungsverzug, Bonitätscode und Massnahmen offenzulegen. Sie erlauben dem Händler die Nutzung dieser Informationen für eigene Zwecke.

Die Zustimmung zur Verwendung Ihrer Daten für weitere Zwecke durch availabill oder den Händler können Sie jederzeit mit schriftlicher Mitteilung an availabill und/oder an den Händler wiederrufen:

Änderungen

availabill behält sich vor, die vorliegenden AGB jederzeit zu ändern. Es gelten die jeweils beim Kauf und Wahl des Zahlungsmittels «KaR» aktuellen AGB der availabill für «Kauf auf Rechnung» und «Kauf auf Raten».

Sie verpflichten sich, availabill sofort über Änderungen (wie Adressänderung, Namensänderung etc.) oder Probleme zu informieren. Sie können dies per Email auf contact@availabill.ch oder per Post an availabill ag, Hagenholzstrasse 85b, 8050 Zürich erledigen.

Schlussbestimmungen

Seitens availabill wird die Haftung und Gewährleistung, soweit gesetzlich zulässig, ausgeschlossen. Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam, undurchführbar sein oder Lücken enthalten, bleibt davon die Wirksamkeit der anderen Bestimmungen im Übrigen unberührt. An die Stelle der unwirksamen, undurchführbaren oder fehlenden Bestimmungen soll eine Regelung treten, deren Wirkungen der wirtschaftlichen Zielsetzung der Parteien am nächsten kommt. Diese AGB unterstehen schweizerischem materiellen Recht unter Ausschluss des Übereinkommens der Vereinten Nationen über Verträge über den internationalen Warenkauf.

Wie können wir helfen?

Hier finden Sie alle verfügbaren Kontaktmöglichkeiten, um jede Ihrer Fragen und Bitten beantwortet zu bekommen.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie unsere Seite nutzen, sind Sie damit einverstanden.